Fahrschule Rolf Knechtli - 079 218 64 83

über michDer Weg zu Autofahrausweis
Der Weg zum Motorradfahrausweis NothelferkurseVKU-KurseKosten der Ausbildungnützliche Tipps vom ProfiFun, Fun, Fun
       
Heisse Tipps vom Profi
       
 
   
Trete Deine Fahrstunden immer topfit und ausgeschlafen an! Das heisst: Null Alkohol, null Drogen und keine Medikamente, welche die Fahrfähigkeit einschränken. Nur so können wir gemeinsam die grösste Lerneffizienz erreichen, was bedeutet: Du hast weniger Fahrstunden und weniger Kosten!
 

Beispiel: Bekifft fahren und die Folgen

  • verlängerte Reaktionszeit
  • Störung von Raum- Zeitgefühl
  • Verminderung der motorischen Reaktion
  • Mangelnde Koordinationsfähigkeit bei Handlungsabläufen
  • Lückenhafte Kurzzeitgedächtnis (Schilderwahn)
 


Geld sparen


Wenn ja, dann empfehlen wir Dir "jungfräulich" die Grundschulung, d.h. die ersten sechs bis acht Lektionen beim Fahrlehrer - sprich bei uns - zu absolvieren. Erst nach dieser Grundschulung beherrschst Du die korrekten Bewegungsabläufe, auf welchen alles aufgebaut ist. Erst jetzt macht es Sinn, das korrekte Erlernte mit Mami, Papi oder Freunden zu trainieren.

Tipps für Modebewusste

Lass Deine topgestylten Schuhe im Schrank (Plateaus, Flip-Flops, usw.) ... Sieht zwar rattenscharf aus, ist aber für das präzise Bedienen des Fahrzeuges absolut ungeeignet. Zieh am Besten sportliche Schuhe oder "Normalos" an. Wohlfühlklamotten machen sich auch bezahlt! - Du sollst durch nichts eingeschränkt werden.


Infofilme

Handy
Ablenkung